Skip to content
Verstoß melden

Neues Mitgliedsunternehmen: Ferrer Deutschland GmbH schließt sich FSA-Kodizes an

  • Die Ferrer Deutschland GmbH ist seit dem 1. April 2019 Mitglied der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V. (FSA) und schließt sich den FSA-Kodizes an
  • FSA-Vorstandsvorsitzender Solberg: „Der Beitritt von Ferrer unterstreicht den hohen Stellenwert, den die durch unseren Verein gewährleistete Selbstkontrolle und Transparenz bei der Industrie hat.“

Berlin, 1. April 2019 – Der Schwerpunkt von Ferrers Aktivitäten liegt auf der Entwicklung von innovativen Therapeutika für den Klinikbereich sowie der Vermarktung von Klinikprodukten und Speziallösungen für die Versorgung von Kliniken. Dem FSA-Kodex sind somit nun insgesamt 56 Unternehmen der pharmazeutischen Industrie in Deutschlandangeschlossen, die 75 % des deutschen Markts für verschreibungspflichtige Medikamente abdecken.

Der Geschäftsführer des FSA, Dr. Holger Diener, sieht im Beitritt der Ferrer Deutschland GmbH die Arbeit und die Erfolge des FSA bestätigt: „Der Schritt unterstreicht den hohen Stellenwert, den die durch unseren Verein gewährleistete Selbstkontrolle und Transparenz bei der Industrie hat.“ Gleichzeitig hofft er, dass „dies ein Signal für weitere Unternehmen darstellt, sich den FSA-Kodizes anzuschließen“.

Dr. med. Amina Elsner, Geschäftsführende Direktorin der Ferrer Deutschland GmbH, freut sich über die Aufnahme: „Die FSA-Kodizes sind die absolute Benchmark für ethische Zusammenarbeit in der pharmazeutischen Industrie.  Mit unseren Produkten leisten wir einen Beitrag für die Gesunderhaltung unserer Gesellschaft und für die Verbesserung der Versorgungsqualität. Durch unsere FSA-Mitgliedschaft machen wir unsere Arbeit transparent und unterstreichen somit den Anspruch an Verantwortungsbewusstsein und Integrität, den wir an unser Unternehmen stellen“.

„Die Kodizes und Empfehlungen des FSA schaffen Rechtssicherheit für die Mitgliedsunternehmen bei der Interaktion mit Fachkreisangehörigen und der Umsetzung der internen Strukturen.“, so Dr. Holger Diener weiter. „Dass sich mit Ferrer ein weiteres namhaftes forschendes Pharma-Unternehmen dem FSA-Kodex anschließt, ist ein Beleg für unsere erfolgreiche Arbeit“.