FS Arzneimittelindustrie e.V.

Dr. Holger Diener - Geschäftsführer
Daniela von Arnim - Assistentin

Grolmanstr. 44-45
10623 Berlin

d.arnim@fsa-pharma.de
Tel.: 030 88728-1700
Fax: 030 88728-1705

Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.

Das war das FSA-Jahr 2015

Auch im vergangenen Jahr standen wieder zahlreiche Projekte, spannende Aufgaben und altbewährte Termine auf der Agenda des FSA: die Neuwahl des Vorstands, eine Änderung der FSA-Verfahrensordnung, die Einführung eines neuen Kommunikationskanals sowie die Produktion und Überarbeitung von Videos zu Themen des FSA. Ein kurzer Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr:

Wechsel an der Spitze des FSA

Der Verein „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“ (FSA) hat auf seiner Mitgliederversammlung im November des vergangenen Jahres den Vorstand für die Amtsperiode 2016 bis 2018 gewählt. Neuer Vorstandsvorsitzender ist Peter Solberg, der bereits seit 2011 Mitglied des FSA-Vorstands ist und zuvor als stellvertretender Vorsitzender der 2. Instanz der FSA-Schiedsstelle tätig war. Solberg leitet bei Janssen-Cilag den Bereich Legal Affairs & Business Integrity und ist eingetragenes Mitglied der Geschäftsführung.

Ausgeschieden aus dem Vorstand sind die ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Kurt Arnold (Sanofi-Aventis) und Michael Klein (Pfizer) sowie Norbert Steinbach (AbbVie). Im Rahmen der Neuwahlen ließ es sich Solberg nicht nehmen, Kurt Arnold und Michael Klein für ihr Engagement und ihre Arbeit im FSA zu danken: „Schweren Herzens lassen wir zwei Urgesteine unseres Vereins ziehen. Beide haben den FSA als Vorsitzende wesentlich geprägt und entschieden dazu beigetragen, dass die pharmazeutische Selbstkontrolle durch den FSA heute allseits anerkannt ist. Ohne Ihre Arbeit und Ihre Unterstützung wären wir heute nicht so weit, wie wir es sind.“

Ulrike von Schmeling (Bayer Healthcare) wurde einstimmig als stellvertretende Vorstandsvorsitzende bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Jörn Johannsen (AbbVie), Prof. Dr. W. Dieter Paar (Sanofi-Aventis) und Dr. Urte Kristina Wendt (Merck). Im Vorstand des FSA verbleiben weiterhin: Dr. Uwe Fröhlich (Baxalta), Dr. Johann Huber (Boehringer Ingelheim), Dr. Andreas Kress (Novartis), Dr. Hannes Oswald-Brügel (Roche), Dr. Regine Pfeiff (Lilly) und Dr. Manuel Steinhilber (Novo Nordisk).

Des Weiteren hat der FSA eine Änderung seiner Verfahrensordnung beschlossen, um Sanktionsverfahren bei Verstößen gegen den Transparenzkodex zu beschleunigen. In Zukunft können Verfahren drastisch verkürzt werden, wenn das betroffene Mitgliedsunternehmen die Einhaltung des Transparenzkodex unmittelbar wiederherstellt. Durch die neue Variante der niederschwelligen Verfahrensbeendigung mittels einer Ermahnung wird dem Spruchkörper 1. Instanz die Möglichkeit eingeräumt, bei geeigneten Sachverhalten das Verfahren ohne die ansonsten obligatorische Geldstrafe zu beenden. In diesem Fall trägt das beanstandete Unternehmen nur die Verfahrenskosten.

Der FSA twittert

Seit etwas mehr als einem Viertel Jahr nutzt der FSA diesen zusätzlichen Kommunikationskanal, um über das Thema Transparenz im Gesundheitswesen zu informieren und damit Fachwelt und Öffentlichkeit weiter für das Thema zu sensibilisieren und die nächsten Schritte des FSA zu erklären. „Auf dem Twitter-Kanal des FSA informiere ich regelmäßig über das Thema Transparenz in der Pharmaindustrie, branchenübergreifend und aktuell. Mit Twitter können wir zeitnah auf jüngste Entwicklungen in der Branche reagieren, uns in aktuelle Diskussionen einbringen und unseren Standpunkt erklären“, so Dr. Holger Diener, Geschäftsführer des FSA.

Hier erreichen Sie den Twitter-Kanal des FSA.

Informationsvideos zur Pharmatransparenz

Auf der Webseite www.pharma-transparenz.de hat der FSA im Jahr 2015 zahlreiche Informations- und Erklärvideos zum Thema Transparenz veröffentlicht. Beispielsweise erklärt Geschäftsführer Dr. Diener in sechs kurzen Videos die wichtigsten Fragen rund um den Transparenzkodex wie „Warum arbeitet die Pharma-Industrie mit Ärzten zusammen?“, „Welche Vorteile haben Ärzte durch die Beteiligung am Transparenzkodex?“ oder „Wie steht es beim Transparenzkodex mit dem Datenschutz?“. Der Erklärfilm zum FSA-Transparenzkodex erklärt anschaulich die Inhalte des Transparenzkodex und weshalb Transparenz wichtig, notwendig und förderlich ist.

Zusätzlich wurde der englische Erklärfilm „working together for patients“ des europäischen Dachverbands EFPIA übersetzt. Auch hier geht es um die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen Medizinern und Pharma-Industrie sowie um deren Bedeutung für Patienten und unsere Gesundheitssysteme.

Alle Videos wurden im Sinne der Barrierefreiheit mit deutschen und englischen Untertiteln versehen.

Hier geht es zur Übersicht der verfügbaren Videos.

FSA-Transparenzkodex

Umfassende Informationen zum FSA-Transparenzkodex finden Sie unter www.pharma-transparenz.de.

Neue Berichterstattung zu § 20 20 Abs. 5 Satz 4 i.V.m. 20 Abs. 3 Satz 2ff. FSA-Kodex Fachkreise
Neue Berichterstattung zu § 20 Abs. 2 Satz 2, Abs. 3 Satz 1 FSA-Kodex Fachkreise

Newsletter

Alle Newsletter-Ausgaben im Überblick.

Um den Newsletter zu abonnieren, registrieren Sie sich über unser Formular.

Kodexverstöße melden

Nutzen Sie unser Beanstandungsformular, um Kodexverstöße zu melden - auch anonym.