Skip to content
Verstoß melden

FSA-Regularien

Satzung des Vereins

Satzung des Vereins „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“

Verfahrensordnung des Vereins

Verfahrensordnung des Vereins „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“

Der FSA gibt in den Jahresberichten Einblick in seine Arbeit und dokumentiert die abgeschlossenen und laufenden Verfahren der Schiedsstelle. Alle bisher erschienenen Jahresberichte stehen der interessierten Öffentlichkeit im digitalen Format kostenfrei zur Verfügung.

Kodizes

FSA-Transparenzkodex

Kodex zur Transparenz bei der Zusammenarbeit mit den Angehörigen der Fachkreise und medizinischen Einrichtungen

FSA-Kodex Fachkreise

Kodex für die Zusammenarbeit der pharmazeutischen Industrie mit Ärzten, Apothekern und anderen Angehörigen medizinischer Fachkreise

FSA-Kodex Patientenorganisationen

Kodex für die Zusammenarbeit der pharmazeutischen Industrie mit Patientenorganisationen

FSA-Empfehlungen

Empfehlungen zur Zusammenarbeit der pharmazeutischen Industrie mit den Partnern im Gesundheitswesen und deren Mitarbeitern

FSA-Newsletter

chevron_left
chevron_right

Videos

Keine Angst vor dem Medienpranger: Diener & Diener

Ein Gespräch zwischen FSA-Geschäftsführer Dr. Holger Diener und Prof. Dr. Hans-Christoph Diener (nicht verwandt mit dem FSA-Geschäftsführer), Professor emeritus der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen. Der bekannte Neurologe hatte seit Beginn der Veröffentlichung im Rahmen des Transparenzkodex einer Nennung der von Pharmaunternehmen an ihn gezahlten Leistungen zugestimmt – und war deshalb einer sehr kritischen Berichterstattung der Medien ausgesetzt. Warum er dennoch ein er Veröffentlichung seines Namens weiterhin zustimmt und weshalb die individuelle Beteiligung der Ärzteschaft wichtig ist, erläutert der Mediziner im Video.

FSA-Transparenzinitiative


Dieser Erklärfilm veranschaulicht, warum die Kooperation zwischen Pharmaunternehmen und der Ärzteschaft so wichtig ist und eine Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten notwendig ist. Ziel forschender Arzneimittelhersteller ist es für jede Patientin und für jeden Patienten eine bestmögliche Therapie zu entwickeln. Eine erfolgreiche Forschung ist nur in enger Kooperation mit Ärztinnen und Ärzten möglich, denn in der wissenschaftlichen Zusammenarbeit wird deutlich, welcher welcher Entwicklungsbedarf besteht. Wie wirken bisherige Therapieformen? Für welche Anwendungsgebiete sind Neuentwicklungen dringend nötig?

FSA-Transparenzkodex


Der Transparenzkodex gilt für alle Mitgliedsunternehmen des FSA sowie deren inländische Tochterunternehmen. Mit dem FSA-Transparenzkodex verpflichten sich die Mitglieder des FSA, alle mittelbaren und unmittelbaren Geldleistungen und vermögenswerten Leistungen an Angehörige der Fachkreise und medizinische Einrichtungen zu veröffentlichen. So werden etwa Dienstleistungs- und Beratungshonorare an Ärzte, Einladungen zu Fortbildungsveranstaltungen oder Leistungen im Bereich Forschung und Entwicklung öffentlich gemacht.

FSA Interview


Interview mit Dr. Günther Beckstein (Ministerpräsident a.D.) zum Anlass der ersten Veröffentlichung der Zuwendungen im Rahmen des Transparenzkodex im Jahr 2016. 

Werbe- und Infomaterial

  • "Pioniere müssen sich nicht verstecken"

    Warum Ärztinnen und Ärzte mit Ihrer Einwilligung zur persönlichen Nennung einen großen Beitrag in einer wichtigen Debatte leisten. 

  • Neuregelung des Geschenkeverbots

    Es ist grundsätzlich unzulässig, den Angehörigen der Fachkreise Geschenke zu versprechen, anzubieten oder zu gewähren. 

  • Abgabe von Arzneimittelmustern

    Für alle Mitgliedsunternehmen des FSA gilt eine zeitliche Beschränkung bei der Abgabe von Arzneimittelmustern.

  • Zusammenarbeit mit den Angehörigen der Fachkreise

    Die FSA-Kodizes gewährleisten, dass bei jeglichen Kooperationen ausschließlich das Wohl des Patienten im Vordergrund steht. 

  • Veröffentlichung von geldwerten Zuwendungen

    Informationen zur Veröffentlichung von geldwerten Zuwendungen nach dem FSA-Transparenzkodex. 

  • Zusammenarbeit zwischen Pharmaindustrie und Fachkreisen

    Ihre Einwilligung zählt: Durch Transparenz bei der Zusammenarbeit wird bereits der Anschein von Interessenkonflikten im Ansatz vermieden.

  • Der FSA und seine Tätigkeit

    Der FSA überwacht die korrekte Zusammenarbeit von pharmazeutischen Unternehmen mit den Angehörigen der medizinischen Fachkreise und den Organisationen der Patientenselbsthilfe.

chevron_left
chevron_right

Diverses

  • Beratervertrag

    Kodexkonformer Beratervertrag als Muster. 

  • Referentenvertrag

    Kodexkonformer Referentenvertrag als Muster. 

  • Berufsordnung

    Auszug aus der (Muster-)Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärztinnen und Ärzte.

  • Gemeinsamer Standpunkt

    Gemeinsamer Standpunkt zur strafrechtlichen Bewertung der Zusammenarbeit zwischen Industrie, medizinischen Einrichtungen und deren Mitarbeitern. 

  • Verhaltensempfehlungen

    Betreffend der Zusammenarbeit der pharmazeutischen Industrie mit Ärztinnen und Ärzten im Interesse des Patientenwohls. 

chevron_left
chevron_right